English

Calendar

Sicher sein und sich sicher fühlen auf dem Chaos Communication Congress

2018-11-16 09:47:51, erdgeist

Der Chaos Communication Congress ist in den letzten Jahren rapide gewachsen. Von 3.500 Leuten in Berlin hat sich unsere Teilnehmerzahl auf 6.000, dann 12.000 und nun 15.000 in Leipzig gesteigert. Während die Infrastruktur weitgehend problemlos mitgewachsen ist, mussten wir uns einigen neuen Herausforderungen stellen, die bei Veranstaltungen dieser Größe hinzukommen.

Wir stellen vor: help.ccc.de

Eine der größten Herausforderungen war es, das engmaschige Netz sozialer Unterstützung und Begleitung mitwachsen zu lassen und sicherzustellen, dass sich alle zu Hause, willkommen und sicher fühlen. Wir sind einfach nicht mehr im bcc in Berlin, wo alle einander über zwei Ecken kannten.

Während CERT, Security und Awareness-Team ohne große Probleme mitgewachsen sind und zu jeder Zeit im Einsatz waren, stellten wir fest, dass ein wachsender Teil der Gäste und auch der Aktiven über die verschiedenen Teams, die im Hintergrund für Sicherheit und ein gutes Gefühl sorgen, schlicht nicht Bescheid wussten und daher deren Hilfsangebote nicht wahrnehmen konnten.

Über die letzten Jahre haben wir die verschiedenen Teams in einer Serie von Blogposts (siehe unten) vorgestellt. Leider fanden diese Blogposts nicht die Verbreitung, auf die wir gehofft hatten. Daher haben wir nun einen zentralen Anlaufpunkt über eine Webseite eingerichtet, auf der sich alle Teams mit ihren Zielen und Herangehensweisen und natürlich auch ihren Kontaktmöglichkeiten vorstellen.

Bitte nehmt euch die Zeit und informiert euch auf help.ccc.de, welche Teams bereitstehen, um euch zu unterstützen.

Schiedsstelle

Hauptziel der Teams Security und Awareness ist die Vermeidung und Deeskalation potenzieller Konflikte, um den Congress für alle so angenehm wie möglich zu machen. Bei Verstoß gegen unsere Prinzipien waren wir schon immer bereit, einzugreifen und notfalls Menschen von der Veranstaltung zu entfernen. In den wenigen Fällen, wenn dies nötig wurde, haben wir dies auch schnell und entschieden getan.

In sehr seltenen Fällen ist an uns der Wunsch herangetragen worden, eine andere Person für Vorfälle vom Besuch auszuschließen, die sich nicht auf unserer Veranstaltung zugetragen hatten – zum Beispiel Monate vorher oder außerhalb unseres Geländes. Diese Fälle wurden von unterschiedlichen Teams nach bestem Wissen und Gewissen behandelt. Allerdings mussten wir feststellen, dass wir für diese Fälle keine angemessenen Prozesse und Strukturen gebildet hatten, um sie mit gleichbleibender Gründlichkeit und Ruhe neben der zeitaufwendigen Veranstaltungsorganisation zu behandeln.

Deshalb haben wir nun ein eigenes Team nominiert, das sich solchen Fällen mit ungeteilter Aufmerksamkeit, Genauigkeit und Diskretion widmen kann: Die neu eingerichtete Schiedsstelle hat zum Ziel, dass sich alle auf der Veranstaltung sicher fühlen können. Die Schiedsstelle ist berechtigt, bei Verstößen gegen unsere Prinzipien Sanktionen zu verhängen.

Die Mitglieder der Schiedsstelle werden vom Vorstand des CCC berufen. Es handelt sich um Personen, die das Vertrauen der Community genießen und Erfahrung mit der Lösung schwerwiegender Konflikte haben. Sie werden von Expertinnen in verschiedenen Bereichen wie Psychologie, Psychiatrie, Mediation und systemischer Beratung unterstützt.

Bitte nimm dir bei Interesse die Zeit, dich über Ziele, Selbstauffassung und Verfahrensordnung der Schiedsstelle zu informieren.

Unsere Prinzipien

Wir würden diese Gelegenheit gern nutzen, um jene Prinzipien zu wiederholen und zu betonen, die die Grundlage der einzigartigen Atmosphäre und Offenheit sind, die wir auf unseren Veranstaltungen pflegen wollen. Wir möchten alle ermutigen, sich diese selbstverständlichen Voraussetzungen in Erinnerung zu rufen, um eine angenehme und einladende Atmosphäre für alle Aktiven und Gäste zu schaffen.

Den Werten von Humanismus, Aufklärung, Antifaschismus und den Prinzipien der Hackerethik verpflichtet, wollen wir allen – ungeachtet von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, Herkunft oder Äußerem – angenehme, sichere, offene und spaßorientierte Veranstaltungen bieten. Wer sich weigert, diese Werte mit uns und allen anderen zu teilen, ist schlicht und einfach nicht willkommen.

Wir sind nicht bereit, Sexismus, Rassismus, Belästigung oder Diskriminierungen auf unseren Veranstaltungen zu tolerieren. Wenn du Derartiges auf unseren Veranstaltungen siehst, mach bitte den Mund auf, unterstütze die Menschen, die solchem Verhalten ausgesetzt waren und ermutige andere, es auch zu tun. Du kannst dir der Unterstützung durch unsere Teams Awareness, CERT und Security sicher sein.

Eine ausführliche Erklärung dieser Prinzipien findest du hier.

Links

Tags