Deutsch

Calendar

Pages tagged with: »update«

Nach Strafanzeige gegen netzpolitik.org: CCC lobt Preis für Verratsdatenspeicherung aus

Nach nur kurzer Prüfung einer Strafanzeige des Verfassungsschutzes ermittelt der Generalbundesanwalt gegen die Redaktion von netzpolitik.org. Der Chaos Computer Club (CCC) gratuliert der Redaktion zu dieser seltenen journalistischen Auszeichnung und sichert tatkräftige sowie finanzielle Unterstützung zu. Wir rufen dazu auf, Generalbundesanwalt Harald Range weitere Anlässe für Einschüchterungskampagnen gegen Journalisten zu liefern.

Federal Prosecutor General protracts investigations regarding NSA spying

After a long period of silence, the Federal Prosecutor General responded to the criminal charges brought by several civil rights groups against the German Federal Government. He is however stalling an investigation into the charge, which concerns the mass surveillance of citizens by secret services. Here, we publish the response. [0]

State Trojan again on trial in Constitutional Court

Today, the German Federal Constitutional Court tried constitutional complaints against the revision of the Federal Criminal Police Office law (BKAG) from 2008. Central to this trial was the constitutional assessment of governmental trojan spying software. Within this hearing the Chaos Computer Club was asked for an advisory opinion. We publish our arguments delivered in the hearing. [1]

Criminal complaint against mass surveillance: We won’t back down!

Two years have passed since the first disclosures of internal NSA documents by Edward Snowden pointing out secret service affairs without peer. Two years should be more than enough time for the German Public Prosecutor General of the Federal Court of Justice to acknowledge these findings and start at least a preliminary investigation. To further ignore this affair raises the suspicion of obstruction of justice in official act. We decided to write a further written pleading to remind the Federal Prosecutor General of our complaint against the German Government concerning the complete surveillance of the general public by secret services.

Nachruf auf Klaus Brunnstein

Es gibt nicht viele Professoren in der Informatik, die sich in einem Maße gesellschaftlich einbringen und Diskussionen über technische Themen anstoßen und vorantreiben, wie er es sein ganzes Berufsleben und auch nach der Emeritierung getan hat. Klaus Brunnstein ist am 19. Mai 2015 im Alter von 77 Jahren verstorben.

CCC unterstützt den AK Vorrat Österreich mit 8.000 Euro

Der AK Vorrat Österreich hat sich in den mehr als fünf Jahren seines Bestehens als starke Stimme für Datenschutz und gegen anlaßlose Massenüberwachung etabliert – weit über Österreich hinaus. Seit 2010 kämpft der AK unermüdlich und erfolgreich gegen Instrumente der Massenüberwachung und für starken Datenschutz und die Einhaltung der Menschenrechte im Digitalen. Der Chaos Computer Club (CCC) unterstützt den AK mit einer Spende in Höhe von 8.000 Euro.

The right to install other software on your computing devices

The Chaos Computer Club (CCC) supports the call on lawmakers to safeguard the right to tinker for everyone.

Nicht zielführend, dafür risikoreich: Stellungnahme zum geplanten IT-Sicherheitsgesetz

Heute findet die öffentliche Anhörung im Innenausschuß des Deutschen Bundestag zum Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme (IT-Sicherheitsgesetz) statt. [0] Der Chaos Computer Club (CCC) veröffentlicht seine Stellungnahme zum Gesetzentwurf. [1]

UK government claims power for broad, suspicionless hacking of computers and phones

The British Government has admitted its intelligence services have the broad power to hack into personal phones, computers, and communications networks, and claims they are legally justified to hack anyone, anywhere in the world, even if the target is not a threat to national security nor suspected of any crime.

Nachruf Benedikt Marquard

„Oh Käpt'n, mein Käpt'n!“

CCC fordert Ausstieg aus unverschlüsselter Kommunikation

Ganz im Gegensatz zu dem von militärischen und politischen Akteuren losgetretenen Kampf gegen Verschlüsselung und für mehr Überwachung setzt sich der Chaos Computer Club (CCC) für zukunftssichere Technologien ein und fordert daher ein Verbot unverschlüsselter Kommunikation.

Transparenzgesetz: CCC setzt sich für Veröffentlichungspflicht ein

Das Hamburger Transparenzgesetz soll Vorbild für weitere Transparenzgesetze in deutschen Bundesländern werden, Rheinland-Pfalz macht mit dem ersten Entwurf eines Transparenzgesetzes in einem Flächenland den Anfang. Die Informationsregister zu befüllen, ist jedoch nicht optional, sondern zwingend. Der Chaos Computer Club (CCC) unternimmt rechtliche Schritte gegen die Handelskammer Hamburg.

Nichtregierungsorganisationen mahnen zur Wahrung freiheitlicher Werte

Gemeinsame Erklärung des Chaos Computer Clubs, der Humanistischen Union, des Republikanischen Anwältinnen- und Anwältevereins und des Digitale Gesellschaft e. V.

Fingerprint Biometrics hacked again

This Saturday, at the Chaos Communication Congress (31C3) new methods will be shown on how to utilize biometric attributes of someone else.

A new dawn – the 31st Chaos Communication Congress

On December 27th, the 31st Chaos Communication Congress will start. This year's motto is "A new dawn."

Online-Premiere des Films "Wir lieben Überwachung"

Er hat es wieder getan! Der Videokünstler Alexander Lehmann nimmt sich im Nachfolger des preisgekrönten Kurzfilms "Du Bist Terrorist" [2] in bekannt objektiver und leicht verständlicher Manier der schönen neuen Überwachungswelt an.

Chaos Computer Club on the blocking of our website in UK

A significant portion of British citizens are currently blocked from accessing the Chaos Computer Club's (CCC) website. On top of that, Vodafone customers are blocked from accessing the ticket sale to this year's Chaos Communication Congress (31C3). [1]

Veranstaltung zu 30 Jahre BTX-Hack

Zum 30. Jahrestag des BTX-Hacks lädt die Wau-Holland-Stiftung im Berlin Congress Center (bcc) am Alexanderplatz zu einer Veranstaltung mit Podiumsdiskussion ein.

CCC verurteilt den Ankauf von "0days" durch den BND

Passend zum Jahrestag des Mauerfalls hat der Bundesnachrichtendienst (BND) angekündigt, zukünftig auf dem Schwarzmarkt sogenannte Zero-Day-Exploits, also unveröffentlichte und unbehobene Sicherheitslücken in Software, aufzukaufen. Diese sollen dann im Rahmen von Aufklärungsversuchen zum Angriff auf Computersysteme benutzt werden. Der Chaos Computer Club (CCC) kritisiert die vom BND nun offen geforderte Ausnutzung von Schwachstellen als schweren Grundrechtseingriff und als inakzeptabel.

FIfFKon: Unter den eigenen Geheimdienst-Teppich blicken

Der Chaos Computer Club (CCC) unterstützt die FIfFKon. Das Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF) beschäftigt sich seit vielen Jahren auf kritische Weise mit der Rolle von Technikern und Informatikern in der Gesellschaft. Die diesjährige Konferenz FifFKon wird sich der Rolle der deutschen Geheimdienste im nicht enden wollenden Skandal aus metastasierender Überwachung, Ausreden und Vertuschungen widmen. Der CCC unterstützt die Veranstaltung mit einer Spende und Experten aus seinen Reihen. Kommt zahlreich!

Chaos Computer Club supports Chelsea Manning and Edward Snowden

Since its founding more than thirty years ago, the Chaos Computer Club (CCC) holds strong beliefs in the freedom of information. Consequentially, freedom fighters and whistleblowers deserve our utmost respect and support. For this reason we will help the European legal team of Edward Snowden financially.

Freiheit statt Angst – CCC ruft zur Demo am 30. August am Brandenburger Tor auf

Whistleblower wie Daniel Ellsberg, Joseph C. Wilson, Chelsea Manning und Edward Snowden ermöglichen uns den unverstellten Blick auf die Welt der Geheimdienste. Und was wir sehen, ist erschreckend: Die skrupellosen Machenschaften der angeblichen Terror-Jäger, die Allmachtsphantasien der Überwacher sind Wirklichkeit geworden. Das muß nicht so bleiben, immerhin können wir noch laut sagen, was uns nicht paßt.

Chaos Computer Club unterstützt SO36.NET und netzpolitik.org

Damit sie die jahrelange aktivistische Arbeit eine Weile ohne Geldsorgen fortsetzen können, spendet der Chaos Computer Club (CCC) an SO36.NET und netzpolitik.org.

Tags